Termin

KONSEQUENZEN IN DER QUEERFILMNACHT

Montag, 29.04.2019 21:30

Weil er sich nicht an Regeln halten kann, landet der 18-jährige Andrej erst vor Gericht und dann in einer Besserungsanstalt für Jugendliche.

Weil er sich nicht an Regeln halten kann, landet der 18-jährige Andrej erst vor Gericht und dann in einer Besserungsanstalt für Jugendliche. Unter den Teenagern dort dreht sich alles um Drogen, Sex und Gewalt. Und es herrscht eine klare Hackordnung, an deren Spitze der unberechenbare Željko steht. Andrej und Željko geraten sofort aneinander, doch aus der Rivalität entwickelt sich bald eine Kameradschaft, in der sich Andrej bis zu einem bestimmten Punkt unterordnet. Je länger die beiden gemeinsam Zeit verbringen, desto mehr fühlt sich Andrej auch körperlich zu seinem Kumpel hingezogen. Željko teilt das Begehren — und weiß es gleichzeitig kaltblütig für seine Zwecke auszunutzen.

Fesselnd und authentisch erzählt KONSEQUENZEN von aufkeimender Sexualität und Teenage Angst, von den rohen Impulsen des Heranwachsenens und den Unsicherheiten, die darunter verborgen liegen. Für seinen schonungslosen Debütfilm konnte Regisseur Darko Štante auf eigene Erfahrungen als Lehrer in einem slowenischen Jugendgefängnis zurückgreifen. Ein rauer, vor homoerotischer Potenz strotzender Coming-of-Age-Film, in dem die beiden Newcomer Matej Zemljič und Timon Šturbej mit gewaltigen Darstellungen glänzen. (Verleih Edition Salzgeber)

KONSEQUENZEN
Regie: Darko Štante, SL/AT 2018, 95', slowenische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Montag, 29. April 2019, 21:30 (!) Uhr im Metropolis

Drei vor Mauer sitzende junge Männer

Konsequenzen - Bild: Edition Salzgeber