Filmpreise

Unsere Filmpreise machen in diesem Jahr eine Pause.

Wir hoffen ganz optimistisch aufs nächste Jahr und feiern dann wieder eure und unsere URSULAs.

Statue Jurypreis

Jurypreise der letzten Jahre

Jedes Jahr entscheidet eine dreiköpfige Jury, welche der aus der Programmgruppe des Filmfestivals ausgewählten Filme den mit 5.000 Euro dotierten Jurypreis erhalten soll. Das Festivalteam versucht, die Jury so vielfältig wie möglich zusammenzustellen. In der Regel werden der Regisseur des Films, der im Vorjahr den Jurypreis gewonnen hat, eine Person von einem anderen internationalen queeren Filmfestival und ein*e Filmkritiker*in und/oder Wissenschaftler*in aus Deutschland zur Teilnahme eingeladen.

Jurypreis-Filme 2019

Jurypreis-Filme 2018

Jurypreis-Filme 2017

 

Filmpreis Ursula Statue

Unsere Publikumspreise

werden seit Jahren unterstützt von Hamburg Pride e.V. für das Preisgeld für die GLOBOLA, der Boutique Bizarre für das Preisgeld für die URSULA GENDER BENDER, von Junges Hotel für das Preisgeld für die URSULA SCHWUL und von synthese Unternehmensentwicklung für die URSULA LESBISCH. Wir freuen uns auf euch im nächsten Jahr!

Die Publikumspreis-Gewinner_innen 2019

Die Publikumspreis-Gewinner_innen 2018

Die Publikumspreis-Gewinner_innen 2017

 

Unser Film für den Iris Prize

Die Lesbisch Schwulen Filmtage sind Partnerfestival des Iris Prize, Cardiff, UK und nominieren jährlich einen Film für diesen mit 25.000 Britischen Pfund höchstdotierten Wettbewerb für lesbisch-schwul-transgender Kurzfilme.

Filmstill Doku Uferfrauen

5. Queerscope-Debütfilmpreis 2020

Der QueerScope-Preis wird gemeinsam von 17 deutschen QueerScope-Festivals an den besten queeren Debütfilm vergeben.

In diesem Jahr fiel die Wahl der Festivals auf die Dokumentation „Uferfrauen – Lesbisches L(i)eben in der DDR“ von Regisseurin Barbara Wallbraun. Das freut uns ganz besonders, denn dieser Film hat letztes Jahr hier in Hamburg unseren Publikumspreis für Dokumentationen, die DOKUKLA gewonnen! 

Der Preis wird am Samstag, 17. Oktober 2020 um 18:00 auf dem PERLEN – Queer Film Festival in Hannover verliehen und natürlich auch gezeigt. Wer ihn also hier in Hamburg verpasst hat: auf nach Hannover!

2019 ging der QueerScope Debütfilmpreis an THE  GARDEN LEFT BEHIND.