Der Vorverkauf startet am 27. September!

Bald ist es so weit! Es empfiehlt sich die Karten fürs Festival gleich im VVK zu kaufen. Alles Wichtige zum Kartenvorverkauf findet ihr auf den Ticketseiten.

 
Kleine Vorschau auf's Jubiläumsfestival!

Schon gespannt, was die Filmtage 2014 so alles bringen? Dann kommt zu unserer exklusiven Programm-Preview!

Mittwoch, 24.9.2014
Einlass 20 Uhr, Beginn 20.30 Uhr

Wir laden dazu herzlichst in das frisch renovierte Kino des Golem (Große Elbstr.14) ein. In einer dem Anlass angemessenen Atmosphäre versorgen Euch das Festival-Team und weitere geladene Gäste brühwarm mit allerlei Insiderwissen zum Programm und zeigen ausgewählte Filmausschnitte oder Trailer. Dann könnt Ihr bestens gewappnet in den Vorverkauf starten.


Außerdem haben wir hier neben unserem Jubiläums-Krönchen-Bastelbogen auch nochmal unser kleines Preview-Programmheft für euch!

Mit Infos zu den thematischen Reihen sowie ausgewählten Film-Highlights des Programms 2014. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr bei uns mitmachen könnt und wo wir sonst noch eure Unterstützung brauchen können!

 
Konferenz "Queer Film Culture"

Gleich zu Be
ginn der Filmtage 2014 veranstalten wir gemeinsam mit der Universität Hamburg die internationale Konferenz "Queer Film Culture: Queer Cinema and Film Festivals":

14. - 15.10.2014
Universität Hamburg

Die queere Film- und Festivallandschaft hat sich in den letzten 25 Jahren vielfach gewandelt. Aus Anlass unseres Jubiläums widmet sich diese Konferenz der Bestandsaufnahme der aktuellen queeren Filmkultur in Form des Queer Cinema und queerer Filmfestivals.

Dabei wird folgenden Fragen nachgegangen: Sind in Anbetracht der allgemeinen Verfügbarkeit queerer Bilder queere Filmfestivals noch nötig?  Die große Anzahl von mehr als 200 aktiven Festivals weltweit scheint dies zu bejahen. Was sind dementsprechend die Aufgaben und Funktionen queerer Filmfestivals innerhalb der heutigen queeren Filmkultur? Was wird auf diesen Events gezeigt? Die Aufregung um Arthouse-Filme wie "Weekend" und "Blau ist eine warme Farbe" wirft die Frage auf, was Queer Cinema heute ist. Sind wir in einer post-gender, post-queeren Zeit des globalen Arthousekinos angekommen oder befinden wir uns im neuen New Wave Queer Cinema?

Die zweitägige internationale Konferenz, die in Kooperation mit den Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg | International Queer Film Festival stattfindet bringt eine aufregende Runde an internationalen Film- und Festivalwisssenschaftler_innen und Festivalprogrammern zusammen, um diese Fragen zu diskutieren. 

Zwei Keynote-Vorträge von Prof. B. Ruby Rich (University of California, Santa Cruz) und Dr. Marijke de Valck (University of Amsterdam) werden die Konferenz rahmen und die Felder Filmfestivalforschung und Queer Cinema zusammenbringen.
Die Konferenzsprache ist Englisch.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung wird bis zum 10. Oktober 2014 unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erbeten.

Alle weiteren Infos zur Konferenz und zu den einzelnen Panels findet Ihr HIER.

 
Es geht wieder los! L-Kurzfilmnacht im Metropolis

Die Sommerpause ist vorbei und L-Filmnacht kehrt zurück ins Metropolis mit kurzen Filmen:

Montag, 22.9.2014
21.15 Uhr

L-KURZFILMNACHT

Metropolis, Kleine Theaterstr. 10, 20354 Hamburg

Verlieben, Romantik, Sex - und dann? Sieben, teilweise von den Filmtagen bekannte Kurzfilme entwerfen Ideen und Träume fürs lesbische Leben jenseits von Alltag, Heirat, Spießertum und Langeweile. Chloe zum Beispiel schlüpft zum Dreier mit Olivia und Andrea in ein Bärenkostüm. Muriel macht ein Fotoalbum für ihr ungeborenes Kind. Danielle lebt in der Fantasie ihrer Traumfrau. Amanda mag eine Frau, die Trottel mag. June und October vertrauen auf die heilende Kraft des Apfelkuchens. Zwei liebestolle Häschen stehen endlich zu ihren Tierkosenamen. Und dass die Bibliothekarin Miss Finknagle spurlos verschwunden ist, muss nicht schlecht für sie sein. Neue Perspektiven für eigensinnige Frauen! Im September in der L-Kurzfilmnacht!

Sowohl die Gay- als auch die L-Filmnacht laufen seit 2013 im Metropolis, Kleine Theaterstr. 10, nicht mehr im Cinemaxx Wandsbek!


 
Bildschön zum Sonderpreis!

Zum 20. Jubiläum der Filmtage machten wir Euch und uns und allen anderen ein ganz besonderes Geschenk. Mit Bildschön erschien 2009 eine reich bebilderte Bestandsaufnahme der Filmtage und des Queer Cinema ganz allgemein. Mit Beiträgen internationaler Regisseur_innen, Theoretiker_innen und Festivalbesucher_innen sieht das ganze nicht nur hübsch auf dem Kaffeetisch aus, sondern ist auch gut und spannend lesbar.

Und nun das beste: Es gibt die verbliebenen Restexemplare zum Preis von 10 Euro, fast schon unverschämt preiswert. Lasst euch dieses besondere Werk nicht entgehen - welches Festival und Publikum hat schon seine eigene Chronik? Derzeit nur noch sicher erhältlich bei uns! Kommt im Filmtagebüro vorbei oder schreibt eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. !

Über Bildschön:

"Diese Buch (...) fasst im Grunde die Geschichte des schwullesbischen Films an sich zusammen. (...) Ein in Deutschland so noch nie dagewesenes Buch." - L.mag 10/2009

"In der Tat bildschön! Ein gelungenes Zeugnis des vielfältigen queeren Lebens vor und hinter der Kamera" - Missy Magazine 03/2009

 
Unsere Festivalbroschüre

filmtage_imagetitel_250Kennen Sie das? Da wollen Sie IHR Lieblingsfestival Ihren Freund_innen, Bekannt_innen und wichtigen Kulturmäzen_innen vorstellen, haben aber nichts Passendes, was Sie ihnen in die Hand drücken können - denn das Programmheft vom letzten Mal ist ja doch schon etwas veraltet?
Das muss nicht sein: Denn jetzt gibt es die

Festivalbroschüre!

Das Wundermittel gegen Festivalunkenntnis zeigt auf 16 Seiten in deutscher und englischer Sprache, was die Filmtage ausmacht. Ganz unabhängig vom aktuellen Festivalgeschehen. Für die wunderbare Bebilderung zeichnet unsere mehrmalige Festivalfotografin Ana Grillo verantwortlich. Das Heft gestaltete wie immer Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Danke!

 
Impressum   © 2014 LSF