Submission Deadline

Danke für alle Filmeinreichungen!
Die Frist für die Einreichungen endete am 18. Juli 2014.

Thank you for your film submissions!
Submission deadline has been July 18th, 2014.

For those who can't wait until 2015, feel free to submit HERE for our 26th festival edition next year.
 
"Dallas Buyers Club" im Schanzenpark

Am 18. Juli geht es wieder los! Das Schanzenkino-Open Air geht für alle Frischluftfreunde in eine neue Runde. Auch wir sind wieder dabei!

Mittwoch, 30.7.2013
Einlass 19 Uhr | Beginn 21 Uhr (bei Einbruch der Dunkelheit)

DALLAS BUYERS CLUB
Jean-Marc Vallée, USA 2013, 117', Originalfassung mit Untertiteln

>>Trailer Dallas Buyers Club

Ein vielfach ausgezeichnetes US-amerikanisches Filmdrama von Jean-Marc Vallée. Der Film basiert auf der Lebensgeschichte des AIDS-Patienten Ron Woodroof, der in den 1980ern nicht-genehmigte Medikamente von Mexiko nach Texas schmuggelte.

Das Schanzenkino-Open Air lädt zwei Stunden vor Filmbeginn zum Verweilen und Picknicken auf der Veranstaltungsfläche ein. Aufgrund großer Nachfrage wird frühzeitiges Erscheinen empfohlen!

Schanzenkino im Schanzenpark, Sternschanzenstr. 1, 20357 Hamburg

 
Besucht die Filmtage auf dem CSD!

Am Freitag, den 1.8.2014, geht es mal wieder los!

An drei Tagen sind die Filmtage mit ihrem Stand auf dem Straßenfest des CSD vertreten. Ihr bekommt von uns aktuelle Infos zum kommenden Festival, könnt Programmhefte bestellen, Bordkarten für unsere Hedi-Party, DVDs sowie unser Buch erstehen und mit uns plaudern  - oder gleich Eintrittskarten für unsere CSD-Filme gewinnen!

Auch unsere Mini-Programm-Preview ist ab jetzt wieder da und darf mitgenommen werden!

Außerdem suchen wir wie immer Helfer_innen, die beim Festival dabei sind sowie neue Unterstützer_innen für den Push-up Club, die mit ihrem Beitrag das Festival sichern helfen.

Wir freuen uns auf euren Besuch am Jungfernstieg (Nähe Eingang gegenüber dem Neuen Wall)!

 
Unsere CSD-Filme 2014 im Metropolis

Dieses Jahr zeigen wir Euch anlässlich des CSD wieder zwei Film-Highlights, mit denen Ihr Euch schon mal für den Oktober warm machen könnt! Dabei sind ein Juwel vom letzten Festival sowie eine exklusive Preview!

Donnerstag, 7.8.2014
19 Uhr

DIE POETIN

(FLORES RARAS)
Bruno Barreto, Brasilien 2012, 118', englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

>>Trailer Die Poetin

Dieser Film erzählt die wahre Liebesgeschichte zweier Frauen, die so unterschiedlich sind wie Norden und Süden und doch - wie magnetische Pole - unweigerlich voneinander angezogen werden. Die spröde, unterkühlte US-amerikanische Lyrikerin Elizabeth Bishop (Miranda Otto) trifft 1951 auf einer Reise nach Brasilien zu ihrer Collegefreundin Mary deren Lebensgefährtin Lota de Macedo Soares (Glória Pires). Erst abweisend, ist die reiche Architektin bald fasziniert von der gehemmten Brillanz der späteren Pulitzer-Preis-Gewinnerin und verzaubert Elizabeth ihrerseits mit Charme und selbstbewusster Leidenschaft. Auf dem Anwesen Lotas scheint zunächst Platz für alle drei Frauen zu sein, doch Elizabeths Alkoholsucht und Marys ungewollte Rolle der Zweitfrau bringen die dunklen Seiten des Idylls immer deutlicher zutage.


anschließend 21:15 Uhr

TOM Á LA FERME
(SAG NICHT, WER DU BIST)
Xavier Dolan, Kanada/ Frankreich 2013, 105', französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

>>Trailer Sag nicht, wer du bist

Tom (Xavier Dolan) fährt zur Beerdigung seines verstorbenen Lebensgefährten aufs Land, wo es vor Vorurteilen und Homophobie nur so wimmelt. Agathe, die Mutter seines toten Freundes, wusste zudem nichts von der Homosexualität ihres Sohnes.
"Sag nicht, wer du bist" ist nach "I Killed My Mother", "Herzensbrecher" (LSF 2010) und "Laurence Anyways" der bereits vierte Spielfilm des 1989 geborenen Frankokanadiers Xavier Dolan. Das Drama basiert auf einem Theaterstück von Michel Marc Bouchard und feierte im September 2013 seine Weltpremiere auf den Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Wir zeigen Euch den Thriller in einer exklusiven Hamburg-Preview, bevor der Film in Deutschland offiziell in den Kinos startet.

Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

 
Bildschön zum Sonderpreis!

Zum 20. Jubiläum der Filmtage machten wir Euch und uns und allen anderen ein ganz besonderes Geschenk. Mit Bildschön erschien 2009 eine reich bebilderte Bestandsaufnahme der Filmtage und des Queer Cinema ganz allgemein. Mit Beiträgen internationaler Regisseur_innen, Theoretiker_innen und Festivalbesucher_innen sieht das ganze nicht nur hübsch auf dem Kaffeetisch aus, sondern ist auch gut und spannend lesbar.

Und nun das beste: Es gibt die verbliebenen Restexemplare zum Preis von 10 Euro, fast schon unverschämt preiswert. Lasst euch dieses besondere Werk nicht entgehen - welches Festival und Publikum hat schon seine eigene Chronik? Derzeit nur noch sicher erhältlich bei uns! Kommt im Filmtagebüro vorbei oder schreibt eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. !

Über Bildschön:

"Diese Buch (...) fasst im Grunde die Geschichte des schwullesbischen Films an sich zusammen. (...) Ein in Deutschland so noch nie dagewesenes Buch." - L.mag 10/2009

"In der Tat bildschön! Ein gelungenes Zeugnis des vielfältigen queeren Lebens vor und hinter der Kamera" - Missy Magazine 03/09

 
Unsere Festivalbroschüre

filmtage_imagetitel_250Kennen Sie das? Da wollen Sie IHR Lieblingsfestival Ihren Freund_innen, Bekannt_innen und wichtigen Kulturmäzen_innen vorstellen, haben aber nichts Passendes, was Sie ihnen in die Hand drücken können - denn das Programmheft vom letzten Mal ist ja doch schon etwas veraltet?
Das muss nicht sein: Denn jetzt gibt es die

Festivalbroschüre!

Das Wundermittel gegen Festivalunkenntnis zeigt auf 16 Seiten in deutscher und englischer Sprache, was die Filmtage ausmacht. Ganz unabhängig vom aktuellen Festivalgeschehen. Für die wunderbare Bebilderung zeichnet unsere mehrmalige Festivalfotografin Ana Grillo verantwortlich. Das Heft gestaltete wie immer Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Danke!

 
Impressum   © 2014 LSF