Alle Festivalveranstaltungen der Filmtage im Überblick

Schulvorstellung

Die Filmtage wollen auch im zweiten Jahr der Pandemie Schüler*innen die Möglichkeit für ein gemeinsames Filmerlebnis und die Besprechung von LGBTIQ+-Themen geben – im Klassenzimmer statt im Kino, im Rahmen des regulären Fachunterrichts, aber trotzdem als ein besonderes Erlebnis. Mit umfassenden Materialien für Lehrkräfte. Interesse? Dann melden Sie sich gern per Mail an schule@lsf-hamburg.de.

In Zusammenarbeit mit dem queeren Schulaufklärungsprojekt soorum des Magnus-Hirschfeld-Centrums und mit Unterstützung des Hamburger Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Programmflyer zum Download

Futur drei Filmstill

Futur drei

Streaming im Klassenraum

Deutschland 2020, 92 Minuten, Originalfassung in Deutsch und Farsi, teilweise mit deutschen Untertiteln

FSK ab 16 Jahre

In dem Film geht es um schwule Liebe, Flucht und Ankommen, Intersektionalität, Freundschaft, Rassismus und Empowerment: Parvis wächst als Kind der Millennial-Generation im komfortablen Wohlstand seiner iranischen Einwanderereltern auf. Dem Provinzleben in Hildesheim versucht er durch Popkultur, Online-Dates und Raves zu entfliehen. Nach einem Ladendiebstahl leistet er Sozialstunden als Übersetzer in einer Unterkunft für Geflüchtete. Dort trifft er auf das iranische Geschwisterpaar Banafshe und Amon. Zwischen ihnen entwickelt sich eine fragile Dreierbeziehung, die zunehmend von dem Bewusstsein geprägt ist, dass ihre Zukunft in Deutschland ungleich ist.

Der Film enthält explizite Sex-Szenen.

Aufkleber "Good News is coming"

alle Infos auf einen Blick

  • flexibles Streaming direkt in der Schule vom 19. bis 29.10.2021 möglich
  • Kostenbeteiligung nach Selbsteinschätzung der Schule (maximal 50 € pro Klasse)
  • begleitendes Unterrichts-Material für Lehrkräfte
  • Anmeldung bis 8.10. unter schule@lsf-hamburg.de

Themen des Films: Rassismus, Migration, Flucht, Sexismus, LGBTIQ*, Homo- Feindlichkeit

In Zusammenarbeit mit und

mit Unterstützung von: